Gedankenseiten, Gedankensprünge

Gedankensprung III – Der Weg von Wind und Regen

Ich gehe die leere Straße entlang. Wieder einmal. Doch nicht allein. Wind und Regen begleiten mich. Der Wind tobt durch die Blätter der Bäume, der Regen prasselt auf die Straße vor mir, auf mich, auf die parkenden Autos am Straßenrand. Kein Mensch ist zu sehen. Die Straßen wirken wie ausgestorben. Kein Wunder bei dem trostlosen Licht und den tief hängenden, grauen Wolken über mir und meinen beiden Gefährten. Wind und Regen. Sie waren immer da. Sind keine Freunde, aber ständige Begleiter. Wollten mir nie etwas schlechtes, aber gaben mir auch nicht immer Gutes. Ich bleibe stehen. Atme tief ein. Und wieder aus. Meine Brust hebt und senkt sich. Ich rieche den Duft von nassem Gras; spüre, wie die Kraft des Windes…

Continue Reading
Gedankensprünge

Gedankensprung II – Sometimes they need someone

Alles um Dich herum zieht vorbei. Du bleibst stehen. Willst nicht mehr. Kannst nicht mehr. Resignierst. Du lässt es einfach sein; nimmst nicht mehr teil an dem Geschehen um Dich. Du willst allein sein und schottest Dich ab. Der Druck ist zu hoch. Die Last zu schwer. Bist Deinen eigenen Gedanken einfach ausgeliefert, ohnmächtig irgendetwas zu tun. Zu unmotiviert, um irgendetwas zu tun. Siehst vor Dich hin. Siehst ein, dass Du verloren hast und lässt das Ende einfach auf Dich zukommen. Doch dann scheint es plötzlich, dass Du gebraucht wirst. Und raffst Dich wieder auf. Und hilfst, wo Deine Hilfe gebraucht wird. Ohne einen Gedanken an Konsequenzen. Oder an Dich.

Continue Reading
Internetseiten

Eine Ode an den Retter!

Dass ich nicht der einzige Alltagsheld bin, hat gerade der @dunkelstern bewiesen. Er hat es nämlich hinbekommen, dass auch unter Seiten direkt Comments geschrieben werden und somit all eure schon geschriebenen und zukünftigen Kommentare verfasst und angezeigt werden können. Das war nämlich durch das aktuelle Blog-Theme nicht möglich. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an ihn! :) Folgt also dem @dunkelstern auf Twitter und vielleicht ist er ja auch bald euer Retter! :D

Continue Reading
Gedankenseiten, Gedankensprünge

Gedankensprung I

Krawatte richten, Hemd glätten. Die Uhr an den Arm geschnallt, das Jackett übergestreift. Noch einmal in den Spiegel geschaut. Das smarte Lächeln aufgesetzt. Und nur Deine Augen verraten, was wirklich in Dir vor geht. Für jene, die es sehen und verstehen können. Same business as always: The show must go on.

Continue Reading
Der alltägliche Wahnsinn, Zusatzseiten

Silvester 2010 – 24h wach – Der erste Eintrag in diesem Jahr

Liebe Leute, es ist 2011. Ich hoffe, ihr habt Silvester zu eurer Zufriedenheit verbracht, mit euren Freunden gefeiert oder allein, aber glücklich. Falls nicht, so seid euch sicher, dass ich mit einem kleinen Stück von mir bei euch war. Ohne euer Zutun wäre mein Blog nicht, was er ist, würde ich wahrscheinlich weder noch schreiben, noch twittern. Grob gesagt, verdanke ich euch einiges. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute für das kommende Jahr. Macht so wenig Fehler, wie möglich und lernt aus denen, die ihr dennoch macht. Es war mir eine Ehre, mit euch das neue Jahr zu begrüßen und ich hoffe, dass ihr mir noch weiterhin erhalten bleibt. Die nächsten 9einhalb Stunden liegen noch vor mir, um meine 24h…

Continue Reading
Der alltägliche Wahnsinn, Internetseiten, Zusatzseiten

Silvester 2010 -24h wach!

Los geht es also. Mal schauen wie und wie lange ich die 24h wach durchhalte. Unten das erste Video, in dem ich das erste mal mein noch ziemlich verpenntes Gesicht ins die Kamera halte und mal eben nebenbei irgend ne Leitung ins Micro schreit. Ich hatte die Leute, bei denen ich feiere noch nicht vorgewarnt, darum die Aufnahme im Bad. ;) Und hier nun Video Nr 2. Diesmal mit Jana, meiner Gastgeberin und Mina – ihrer rolligen Katze. Sowas passiert mir ständig. Weibliche Wesen in meiner Nähe werden rollig. Es ist ein harter Job. Aber einer muss ihn machen. Außerdem zeige ich kurz ein wenig unsere Vorbereitungen zur „Rock“-Party. Hier habt ihr nun den nächsten Teil. Diesmal mit Sturmlocke, Rockband…

Continue Reading
Gedankenseiten, Zusatzseiten

Unter'm Nachthimmel

Es ist tiefe Nacht. Und ich kann einmal mehr nicht schlafen. Gedankenschwanger ziehe ich alle paar Minuten durch die Wohnung. Alles hier schläft. Irgendwie. Der Tee neben meinem Bett ist mittlerweile eiskalt. Schnee hat sich an meinem Fenster gesammelt. Bis vor ein paar Stunden hat es heftig geschneit. Jetzt ist der Himmel klar. Ich ziehe mir etwas über und gehe auf den Balkon. Ich fege mit der Hand eine Schneewehe vom Stuhl, der hier immer steht und setze mich. Die frische und kalte Luft umfängt mich; ich atme tief ein. Ich höre die Stille. Kein Auto fährt mehr und jedes andere Geräusch wird scheinbar vom Schnee verschluckt. Ich mag den Winter nicht. Die Kälte nicht und auch nicht den Schnee.…

Continue Reading
Der alltägliche Wahnsinn, Zusatzseiten

Scheiße Mann! 24h! Mindestens!

Okay. Ich bin bekanntlich ein Nachvogel. Aaaaber bei Tage einfach kaum zu gebrauchen. Doch zum Ende des Jahres, das für mich ja eher so… mittel war, will ich über meine Grenzen hinaus wachsen. So richtig. So dass es einem, wie der Vorschlaghammer aus dem Gesicht fällt. Wie man so schön sagt. Ich werde versuchen vom 31.12.2010 morgens (irgendwann) mindestens 24 Stunden durchgängig wach zu bleiben. Für einige unter euch sicher eher ne lachhafte Schose, aber für mich… mein Gott… ich werde unter Umständen sogar Sonnenlicht sehen! Das ganze aber natürlich nicht einfach so. Hey – wir leben im und mit Web 2.0! Natürlich werde ich so viel wie möglich mit meiner Kamera filmen, werde fotografieren und – wenn möglich –…

Continue Reading
Zusatzseiten

Hm… WikiLeaks

WikiLeaks. Ach herjee. Einen Blog über dieses Thema zu schreiben, ist aber auch eine Gradwanderung. Dennoch: Langsam finde ich es seltsam, dass alle so mit diesem Phänomen konform gehen und ohne weiteres WL als die Guten darstellen. Versteht mich nicht falsch! Mir ist die Wichtigkeit der meisten Informationen, die WL veröffentlicht haben durchaus bewusst. Wenn Folterungen, Geheim gehaltene Zahlen über Kriegskosten oder menschenverachtendes Verhalten durch Assange und seine Leute freigelegt werden, kann ich nur zustimmen: So etwas sollte nicht geheim bleiben, sondern an die Öffentlichkeit geraten. Und die betreffenden Personen zur Verantwortung gezogen. Doch leider sind nicht all die Informationen, die WikiLeaks veröffentlichen von solcher Wichtigkeit. Ich finde sogar – besonders die letzten Infos – einige sollten, unter Geheimhaltung bleiben.…

Continue Reading